Thema: Krass

WTF: Einbrecher klebt Hände seines Opfers am Tisch fest

Er befindet sich derzeit noch auf der Flucht

Quelle: StGrafix via Shutterstock.com (Symbolbild)

Da staunte die Polizei im Bayrischen Ingolstadt nicht schlecht, als sie am Tatort das Oper eines Raubüberfalls vorfand. Der unbekannte Täter hatte die Hände einer Verkäuferin an einer Tischplatte festgeklebt.

 

Was genau war passiert? Am Mittwochmorgen hatte die eine Mitarbeiterin eines Bekleidungsgeschäfts den Unbekannten noch vor Ladenöffnung hereingelassen. Laut Angaben der Polizei hatte sie ihn fälschlicherweise für einen Kollegen gehalten, wie die Augsburger Allgemeine schreibt.

Der mit einer Pistole bewaffnete Mann zwang die 52-Jährige dazu, den Tresor zu öffnen und ihm rund 2000 Euro auszuhändigen. Um ungehindert fliehen zu können, klebte er die Hände der Angestellten mit Sekundenkleber an einer Tischplatte fest. Irgendwie schaffte sie es dennoch, einen Angehörigen anzurufen, der wiederum die Polizei verständigte.

Wie genau ihr das überhaupt "trotz der extrem beschränkten Möglichkeiten" gelungen war, ist nicht bekannt. Fest steht jedoch, dass die Frau einen leichten Schock erlitten hat und an den Händen leichte Blessuren davontrug. Vom Täter fehlt zur Stunde noch jede Spur.


GIF via giphy.com
Foto: StGrafix via Shutterstock.com (Symbolbild)

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren