Themen: Instagram, Internet, Shitstorm, Mobbing, Krass, Hater, Makeup

Weil sie sich ungeschminkt zeigte, machen Jungs sie fertig

Geht's eigentlich noch?

Quelle: Facebook / Ashley VanPevenage
Eigentlich wollte Ashley im vergangenen Januar einer befreundeten Kosmetikerin einen Gefallen tun. Aber als diese eine Foto der 20-jährigen Amerikanerin auf Instagram postete, folgten Reaktionen, mit denen keiner gerechnet hatte. Vor allem Männer machten sich über Ashley und ihr Aussehen lustig.

Dies ist der Post, den Ashleys Freundin Anfang des Jahres auf Instagram postete:

 

Ein von @makeupbydreigh gepostetes Foto am 

Instagram

Das Vorher-Nachher-Foto verbreitet sich via Twitter und wurde laut Buzzfeed über 8.000 Mal geteilt. Nicht weiter schlimm. Doch dann verwandelten einige User Ashleys Bild in ein fieses Meme mit der Überschrift: „Das ist der Grund, warum du mit einer Bitch beim ersten Date Schwimmen gehen solltest“. Diese Versionen wurde von den Usern dann über das gesamte Internet verteilt.

Jetzt meldete sich Ashley mit einer Videobotschaft zu Wort. Die 20-Jährige hätte ihrem fragwürdigen Starruhm im Netz und den fiesen Kommentaren über ihre Akne zwar aus dem Weg gehen können, doch statt sich von den Hatern unterkriegen zu lassen, bleibt Ashley sich selbst treu. Ihre Botschaft: „Jeder sollte sich in seiner natürlichen Haut wohlfühlen.“

Jungs, seid ihr wirklich so dumm und glaubt, dass Mädels morgens mit Lidschatten und Wimperntusche aus dem Bett steigen? 

Foto: Facebook/Ashley VanPevenage

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren