Themen: Florian, Silbereisen, Gottschalk

Thomas Gottschalk vs. Florian Silbereisen

Sie nehmen kein Blatt vor den Mund.

Der Zoff der Show-Titanen ist momentan das Thema Nummer Eins:  Als den „größten Irrtum in der Fernsehgeschichte“ bezeichnete Gottschalk seinen TV-Kollegen Florian Silbereisen. Das ließ der Volksmusik-Star nicht auf sich sitzen und schoss zurück!

Am Mittwoch hielt Gottschalk einen Vortrag an der Heidelberger Universität über das Leben im Showbusiness. Der Titel des Vortrags: „Lassen sich Quote und Anspruch in der heutigen Fernsehunterhaltung noch auf einen Nenner bringen?“. Dabei feuerte er immer wieder fiese Bemerkungen zu seinem Kollegen Florian Silbereisen ab. Silbereisen und seine Sendung seien für ihn grenzwertig und fragwürdig zugleich. „Er ist ein Carolin-Reiber-Klon, als Comic großartig“, setzte er oben drauf. Aber das war noch nicht alles! Auch zu Silbereisens TV-Show „Das Adventfest der 1000 Lichter“ hatte er kein gutes Wort über: „Da kommen Kinder, bringen ein Lichtlein her, und er steht da mit seiner Trachtenjacke...“. 


Die Zuhörer klatschten Beifall und amüsierten sich prächtig über die schamlosen Aussagen des Ex-„Wetten, dass…?!“-Moderators. Diese fiese Lästerattacke ließ sich Florian Silbereisen nicht gefallen und schoss zurück. Der Volksmusik-Star reagierte am Donnerstag mit der Aussage, er freue sich ein solch großes Publikum zu haben und dass Gottschalk da scheinbar auch zugehöre. Des Weiteren ergriff er die Chance, Gottschalks Jury-Teilnahme bei „das Supertalent“ zu kritisieren: „Auch über das Supertalent hat Gottschalk oft gelästert, heute sitzt er dort selber in der Jury und findet die Sendung toll.“ 

Silbereisen schloss das Thema mit dem wohl nicht ganz ernst gemeinten Vorschlag, Gottschalk könne ja irgendwann einmal seinen Fanclub leiten, ab . Ziemlich gelassen dafür, dass Gottschalk ihn so fies kritisiert hat.

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren