Themen: Monza, Shannon

TACTILE GREEN

Mike Shannon. Der nächste Kanadier, den man kennen muss. Im Sog von Vorreiter Richie Hawtin brachte dieses Land der Jäger und Allradfahrer in den letzten Jahren so viele gute Produzenten hervor, dass einem angst und bange werden kann.

Seit Shannons erstem Auftritt Ende der 90er auf dem Mutek-Festival in Montreal kommt man nicht mehr an ihm vorbei. Mathew Jonson holte sich Shannon für ein Release auf dem Label Itiswhatitis, Konrad Black verpflichtete seinen Landsmann als Act von Wagon Repair. Zudem betreibt Shannon mit Jeff Milligan das Label Cynosure, wo die bevorzugte Bandbreite von experimentell über minimal bis Elektro reicht. Neuste Auskopplungen wie „Everythings Electric“ auf 2020 Vision, die „The Love EP“ auf Loudeast sowie die Live-Auftritte von Shannon marschieren allerdings mit erhobenem Zeigefinger in Richtung Tanzfläche – so wie wir das lieben.

Bei den Residents setzt das Monza zu diesem Act auf Chris Leetz, dessen Sound sich zuletzt stark in eine sehr groovige, deepe Richtung von Techhouse orientiert. Die Lounge steht im Zeichen der Molisans Brothers.

Facts_
22.02.08 MONZA CLUB – TACTILE GREEN
Berliner Str. 74, Frankfurt
Start 23h

DJ’s:
MIKE SHANNON - live! (cynosure, wagon repair)
CHRIS LEETZ (domino effekt, monza)
lounge: MOLISANS BROTHERS

http://www.monza-club.de/
http://www.domino-effekt.de/

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren