Themen: DJ, label, Records, erschienen, Hit, Marc, Ante, Perry, Systematic, Romboy, bislang

SYSTEMATIC RECORDS LABEL NIGHT - ELECTRONIC DANCE MUSIC

MARC ROMBOY landete mit seinem Label „Systematic“ den Coup schlechthin. Die bislang knapp 40 Releases gehören zum Standart-Repertoire eines jeden Tech-Electro-House-DJ. Der leicht discoide Flair tut sein übriges, damit jede Systematic, egal ob Detroit angehaucht, deep-housig oder neo-trancig zum Hit auf den weltweiten Tanzflächen wird. Bislang haben sich mit Stephan Bodzin, John Dahlbäck, Martin Landsky, Will Saul oder Ante Perry zahlreiche angesagte Produzenten in der Systematic-Diskographie verewigt. Von seinen DJ-Qualitäten kann man sich übrigens auch auf mehreren Mix-Compilations ein Bild machen. Erst kürzlich ist die CD „Cocoricó Vol. 2 – mixed by Marc Romboy“, vollgepackt mit angesagten House-Hybriden, erschienen.

ANTE PERRY: Ein Mann, ein Sound! „Flashing Disco“ ist das Erkennungzeichen von Ante Perry, der innerhalb kürzester zu einer festen Größe der Clubszene avancierte. Die Zutaten, mit denen der DJ und Producer seine Sets zu unverkennbaren Soundkreationen anrichtet, sind allerdings extrem vielfältig.

Minimale Sounds, Big Beats oder Electrofunk - um kickende Spannungsbögen zu erzeugen, bedient sich ANTE PERRY selbstbewusst aller Styles und mixt, scratcht und cuttet diese souverän zu einem großen Ganzen. 2006 räumte sein Hit „Beach Power“ alles ab, und aktuell fegt „Ante Perry vs Babylon Robots – Der Urknall“ über die Dancefloors! Natürlich erschienen auf Systematic Records.

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren