Themen: WhatsApp, handy, kosten, Ausland, Must Have

So benutzt du WhatsApp kostenlos im Ausland

Schluss mit teuren Roaming-Gebühren!

Wer auch im Urlaub im Ausland nicht auf WhatsApp verzichten wollte, musste bisher auf das WLAN im Hotel oder zusätzliche Auslandstarife vom Mobilfunkanbieter setzen. Der italienische Mobilfunkbetreiber Zeromobile hat jetzt eine SIM-Karte erfunden, die Schluss mit teuren Roaming-Gebühren machen will. Wir verraten euch, wie es funktioniert.

Der Freundin ein paar nette Urlaubsbilder schicken oder der Mama einen Standort übermitteln? Wer bisher auch im Ausland auf WhatsApp setzte, bekam meist eine böse Überraschung nach der Urlaubsrückkehr. Denn die Kosten für die Nutzung von WhatsApp im Ausland können dank Roaming-Gebühren stark variieren. Statt hohe Rechnungen zu erhalten, hat sich der italienische Mobilfunkanbieter Zeromobile jetzt eine pfiffige Lösung überlegt.

WhatsSim heißt die neue SIM-Karte, die speziell für das Ausland entwickelt wurde und in 150 Ländern für über 400 Providern weltweit funktionstüchtig sein soll. Dabei soll sich die SIM-Karte laut t3n.de automatisch mit dem ausländischen Netzanbieter verbinden, der dem besten Empfang liefert. Einen kleinen Haken hat die SIM-Karte für WhatsApp allerdings dann doch.

Für zehn Euro gibt es die SIM-Karte über die Herstellerseite zu erwerben. Allerdings lassen sich für den Preis keine Video oder Fotos an den Chatpartner senden. Für einen Aufpreis von 50 Euro soll dies allerdings möglich sein. Oder man bleibt einfach mal offline.

Der Verkauf startet offiziell am 26. Februar 2015. Allerdings werden je nach Lieferung noch einmal bis zu 15 Euro Gebühren fällig. Hier gelangt ihr zur Bestellseite von WhatsSim. Ansonsten habt ihr immer noch die Alternative euch WhatsApp auf den PC zu holen. Auch im Urlaub.

Foto: Man holding an iPhone 6 Space Grey with Social Internet Service WhatsApp & Happy Woman lying on a sun lounger via Shutterstock

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren