Thema: Sex

Penis zu groß: Ab wie viel Zentimetern wird es unangenehm?

So lässt sich die Frage beantworten.

Quelle: Kaspars Grinvalds/Shutterstock.com

Es kommt eben doch auf die Größe an und damit ist natürlich das beste Stück der Männer gemeint. Denn es gibt auch zu viel des Guten und dann wird es für die Frau einfach nur noch unangenehm beim Sex. Wir verraten euch, wie der deutsche Durschnittsdödel ausfällt und wie eine Betroffene mit dem zu großen Penis ihres Schatzes umgeht.

Der weibliche Körper ist ein echtes Wunderwerk der Natur. Er ist unter normalen Umständen ohne Probleme in der Lage ein Kind auf die Welt zu bringen. Das macht eine Geburt jedoch nicht zu einer angenehmen Sache und sie bleibt gerade für die Genitalen eine echte Ausnahmesituation. Daher freuen wir Mädels uns auch nicht unbedingt über den Anblick eines Riesenpimmels. Denn bei manchen Kerlen ist allein die Vorstellung, dass sie mit ihrem Teil in uns eindringen schon ziemlich schmerzhaft.

Doch der Reihe nach: Im Schnitt bringen es die deutschen Männer auf eine Ausstattung von etwa 11 bis 14 Zentimetern. Allerdings schrumpft das Glied im Alter wieder, was mit dem sinkenden Testosteronspiegels zusammenhängt. Ab etwa 40 Jahren nimmt dieser um etwa ein Prozent pro Jahr ab, wie auch Men'sHealth berichtet. Während die Länge meist weniger problematisch ist, kann es beim Umfang schon ganz anders aussehen. Vor allem, wenn die Frau untenrum extrem eng ist. Grundsätzlich ist jeder Körper individuell gebaut, aber nicht jedes Paar ist in dieser Hinsicht „kompatibel“.

Wie sehr die Darstellungen in Pornos von der Realität abweichen, weiß auch Brigitte-Leserin Sarah. Ihr Ehemann ist mit einem 18-Zentimer-Prachtstück ausgestattet, das zudem einen Durchmesser von mehr als fünf Zentimetern aufweist. Damit ist das Genital ihres Liebsten leider zu dick für die zierliche Sarah, die mit einer Konfektionsgröße von 34 schon immer sehr schlank war. Selbst XL-Kondome aus der Drogerie lassen den Lümmel ihres Gatten aussehen wie eine Presswurst.

Das angebliche Luxusproblem ließ die beiden Turteltauben im Laufe der Zeit sehr kreativ werden und sie fanden Wege, um sich „anderweitig Befriedigung zu verschaffen“. Auch ohne die standardmäßige Rein-Raus-Nummer sind die beiden glücklich und führen seit über 13 Jahren eine erfüllte und innige Beziehung, wie Sarah verrät. Eine Patentlösung für andere Betroffene hat sie allerdings nicht, macht aber allen Mut: „Ihr seid nicht allein mit dem Problem und ihr bildet euch das auch nicht ein – egal was andere euch weismachen wollen!“

GIF via giphy.com
Foto: Kaspars Grinvalds/Shutterstock.com

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren