Themen: Sex, Fetisch, Unterwäsche, Sex & Liebe

Panty Porn: Wenn Typen sich an deinen Bremsspuren aufgeilen

Immerhin die Preise haben sich gewaschen!

Quelle: Imcsike/Shutterstock.com
Bildlich gesprochen ziemlich „dreckig“ ist dieser Fetisch, der sich im Internet herumtreibt. Ganze Websites voll mit Angeboten von getragener Unterwäsche, Schweißhandtüchern, dreckigen Socken und Co.

Wenn man es mal von Außen betrachtet, gibt es schrecklichere Jobs, als seine benutzten Höschen im Netz zu verticken und dafür Unmengen an Geld zu kassieren. Kann man den Ekelfaktor für einen Moment ausblenden, scheint es eine ziemlich einfache Methode, seine Miete zu bezahlen: viel Kohle für wenig Aufwand. Immerhin gibt bei manchen Anbietern rund 23 Euro pro Höschen.

Heutzutage wird unglaublich viel Geld mit nischigen Themen verdient: Trend-Food, Festivals mit verschiedensten Thematiken, verrückte Mode und natürlich Fetisch-Websites! Zur letzten Kategorie gehören auch die Seiten im Netz, die Pipi-Slips und Bremsspur-Boxer anbieten. 

In den seltensten Fällen können die Anbieter selber etwas mit der eigenen Nische oder dem Fetisch anfangen, sie finden es persönlich nicht anziehend, aber sie können den Grund hinter der Nachfrage nachvollziehen. 


GIF via giphy.com

Kleiner Nachteil an dem heißen Geschäftsmodell: Die Panty-Models müssen sich ihre Schlüppis immer wieder neu kaufen, dabei geht natürlich auch wieder etwas „Gehalt“ drauf. Positiv ist allerdings, dass Tangas und Co. nicht in Perlmut schimmern und mit Spitze versehen sein müssen: Auch Blümchen und bunte Muster sind bei den Kunden gern gesehen. 

Einige Ladys vermarkten sich und ihre Unterwäsche auch gemeinsam mit dem Partner online, ein Mädchen erklärte der britischen Online-Zeitung Metro: „Mein Partner kann gut mit diesen technischen Dingen, also haben wir eine Website gelauncht und uns hingesetzt, um uns Preise zu überlegen.“

Die meisten Anfragen kommen übrigens von Single-Männern oder Typen, die die heißen Höschen hinter dem Rücken ihrer Frau bestellen. Und es geht dabei nicht nur um die Schlüpper, sondern viel mehr um den Kontakt mit einer Frau und einer Erfahrung auf persönlicher Ebene. Äh ja ... 


GIF via giphy.com

Foto: Imcsike/Shutterstock.com

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren