Themen: App, Song, Nachrichten, Rithm

Musical Messaging: „More than words“

„Rithm“ übermittelt Song-Nachrichten.

Durch Musik miteinander kommunizieren – gibt es etwas Schöneres? Die neue Social-App „Rithm“ will jetzt genau nach diesem Prinzip arbeiten. Frei nach dem Motto: „More than words“…

Das Messaging-Prinzip von Rithm ist eigentlich das Gleiche, wie bei anderen Nachrichten-Diensten, wie Whatsapp, Twitter, Facebook etc. Man fügt Freunde einer Kontaktliste hinzu. An diese Kontakte kann man dann entweder über die Anwendung oder aber per SMS Nachrichten verschicken. Optional können Fotos, Videos oder Sticker hinzugefügt werden. Das Wesentliche aber ist: Es muss ein Song angehängt werden. Der Empfänger bekommt hiermit nämlich garantiert keine stille Post.


Um die Musik anzuhängen, bedient sich Rithm an den Katalogen der Anbieter Rdio und Spotify. Besitzt man dort einen Premium-Account, kann man sich darüber in der App anmelden und alle Songs in voller Länge hören. Nutzt man den Gratis-Dienst, können nur 30-sekündige Vorschauversionen verschickt werden. Reicht ja vielleicht auch schon, um den Empfänger zu nerven oder in der U-Bahn zu blamieren. 

Eine gute Idee ist die App dennoch, besonders für alle, die gern Musikempfehlungen von ihren Freunden erhalten, oder diejenigen, die ihr Gefühl mit einem Song unterstreichen möchten. Unser Tipp: Stellt dann aber besser vorher das Telefon auf lautlos, bevor eine „I will always love you“- Nachricht von eurem Schatz in der Schule, im Hörsaal oder auf der Arbeit für alle zu hören ist. Bleibt zu hoffen, dass eure Freunde denselben Musikgeschmack haben, wie ihr.


Bildquelle: flickr.com / saxoncampbell

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren