Themen: MOONBOOTICA, Showboxx

Moonbootica

Moonbootica@ Showboxx

Am Vorabend des Reformationstages macht sich auch die Showboxx auf zu neuen, reformierten Ufern musikalischer Art. Dafür haben sich zwei echte Hamburger Jungs – tobitob und kowe Six – als Guides angekündigt, um die schönsten Ecken besagter tonaler Küstengebiete zu erkunden. Die beiden Moonbootfetischisten kennen sich darin nämlich bestens aus. Und so bereisen sie die sächsische Landeshauptstadt, um hier ihr unlängst (am 12. Oktober) erschienenes Album „Moonlight Welfare“ vorzustellen. Für dieses hatten sich die beiden Perfektionisten im eigenen Studio eingeschlossen, um ihrem hohen Anspruch gerecht zu werden. Dafür ließen sie auch die Finger von Compliation- und Remixarbeiten. Lediglich befreundete Acts, die ihnen bei der Produktion zur Hand gingen, wurden in die Räume vorgelassen. Herausgekommen sind Kollaborationen mit Jan Delay, Zwanie Jonson, Phantom Black, Kowlaski und Supermax – ihres Zeichens ebenfalls echte Hamburger Jungs.
Doch nicht nur die Veröffentlichung des zweiten Moonbootica-Albums nach dem 2005er Debüt ist ein Grund zum Feiern. Denn seit sich die beiden DJs Ende des letzten Jahrtausends an einem fernen Strand dazu entschlossen haben, fortan gemeinsame Sache zu machen, haben sie ihren Wildstyle kultiviert, der zugleich schön und klug, geradlinig und verspielt, brutal und verführerisch die Freunde der Nacht gefangen nehmen wird. Und das ist doch ein weiterer Grund zur Ekstase. Wer das anders sieht, kann gleich zuhause bleiben. Der verpasst dann aber auch die Kunst der Stunde von Gunjah, Dresdens Vorzeige-Elektroniker in Sachen feinster Schallplattenunterhaltung.

DJs:
Moonbootica (Moonbootique Rec./ Hamburg)
Gunjah (Armut24/ Dresden)

Showboxx, Leipziger Straße 31, 01097 Dresden

www.showboxx.de
www.myspace.com/showboxx
www.moonbootica.com
www.mypsace.com/gunjahdj

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren