Themen: Drogen, Polen, Gesundheit, Krass

Krass: 317 Vergiftungsfälle durch neue Designerdroge

So gefährlich ist „Strongman“.

Im Süden Polens häufen sich derzeit Vergiftungsfälle durch eine neue Designerdroge. Die Substanz, welche unter dem Namen „Strongman“ verkauft wird, soll bereits über 200 Menschen ins Krankenhaus gebracht haben.

317 Vergiftungsfälle, 214 Krankenhauseinlieferungen und fünf Konsumenten in Lebensgefahr: Das ist die traurige Bilanz der letzten Tage, die durch die Designerdroge „Strongman“ verursacht wurde. Wie n-tv berichtet, sei besonders die Stadt Kattowitz im Süden des Landes betroffen. Unter den Verletzen sind vor allem Jugendliche. Neun verdächtige Personen konnte die polnische Polizei im Zusammenhang mit dem Handel und Verkauf von „Strongman“ bereits festnehmen. 

Wie Euronews meldet, war die Designerdroge, die in Asien hergestellt wird, bis Juni dieses Jahres noch völlig legal. Die Hersteller der künstlichen Substanzen sind dem Gesetzesgeber oft einen Schritt voraus. Sie ändern einfach die Zusammensetzung ihrer Produkte, sobald die aktuelle Rezeptur verboten wird. Durch diese Gesetzeslücke werden gefährliche Designerdrogen beziehungsweise Legal Highs auch in Deutschland über das Internet vertrieben.

Foto: Stressful young girl using narcotic shaped pills, shot at home via Shutterstock 

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren