Themen: App, Yo, WM, Worldcup

Die wahrscheinlich coolste App der Welt

Wir sagen es mal so: Yo!

Es gibt gewisse Dinge im Leben, bei denen die Grenze zwischen komplett hirnverbrannt und genial leicht verschwimmt. Da liegen Genie und Wahnsinn oft näher beieinander als gedacht. So verhält es sich auch mit unserem Web-Fundstück des Tages: Der Yo-App.

Wer kein Smartphone hat, ist schon mal raus! Für alle anderen: Ihr habt sie sicher zahlreich auf eurem Apple- oder Android-Gerät liegen. Die Apps, die man irgendwann einmal runtergeladen hat, aber eigentlich nie benutzt hat. Und trotzdem löscht man sie nicht von seinem Telefon. Das ging uns schon mit dieser App so und wir sind uns ziemlich sicher, dass es uns bei unserem Fundstück der Woche ähnlich gehen wird.

Die Rede ist von der Yo-App. Ein vollkommen neues Kommunikationsmittel, zumindest wenn es nach den Investoren geht, die den Entwickler mit rund einer Million bezuschusst haben. Und so einfach funktioniert es: Zuerst fügt man seine Freunde zur Yo-App hinzu, um ihnen anschließend Yo's zu senden. Aber die App hat eine noch coolere Funktion: Fügt man als Nutzer beispielsweise den Kontakt „Worldcup“ hinzu, bekommt man jedes Mal ein „Yo“ geschickt, wenn bei der Fußball-WM ein Tor fällt.

Einen klaren Vorteil hat die App gegenüber Twitter & Co.: Das Yo ist meist schneller da, als so mancher Nachrichtendienst. Hier braucht es keinen Torschützen oder eine Mannschaft. Es reicht ein einfaches Yo, um zu wissen, dass ein Tor gefallen ist. Yo. Tor. Und weil es genau so einfach ist, wirbt die App auch genau so einfach auf ihrer Homepage.

Ist das nun die Revolution der Kommunikation oder schlicht für alle wenig Quatscher das perfekte Ergänzungsmittel? Entscheidet selbst. Denn die App ist sowohl im App-Store als auch bei Google Play kostenlos. Yo.

Foto: Students taking a self portrait with smart phone. via Shutterstock

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren