Themen: Vogelschießen, Rudolstädter, Rudolstadt

Der größte Rummel Thüringens

Ort: Rudolstadt
Datum: 18.08. bis 27.08.2006

mehr Informationen unter: www.rudolstadt.de/kult/vogel.htm

Attraktionen des Jahres 2006
Familienachterbahn "Alpina-Bahn", Hochfahrgeschäft "Turbo Force", 4-Etagen-Geisterbahn "Daemonium", Geistertheater "Shocker", Action World, Movie World, Auto-Scooter, Break Dance, Europa-Rad, Top Spin, Wellenflug, Kindernostalgiekarussell, Kinderkarussell, Luftschaukel, Rudi - der kleine Vampir, Super 8 Truck, Wahrsagerin Medusa, Historischer Markt, Geschicklichkeitsspiele, Verlosungen, Schießbuden, Süßwaren, Imbiss, Bars und Gastronomie 

Das aktuelle Festblatt zum Rudolstäder Vogelschießen 2006 ist ab dem 14. August in der Touristen-Information (KulTourDiele), im Rathaus und im Festbüro auf der Bleichwiese kostenfrei erhältlich. Das Programmheft der Festzelte liegt an den gleichen Stellen ab dem 15. August aus.

Das erste Rudolstädter Vogelschießen fand am 28. August des Jahres 1722 statt. Das Schießen mit der Armbrust auf den hölzernen Vogel war damals wie heute das eigentliche Anliegen dieses großen Festes. Daneben gab es Theaterauftritte, Spiele, Märkte und das Feuerwerk, erst viel später kamen die Schausteller mit ihren bunten Karussells dazu.

Gegessen und getrunken hat man schon immer gern auf dem bunten Festplatz. Der ursprüngliche Austragungsort des Vogelschießens war der Rudolstädter Anger. Als der Platz dann nicht mehr ausreichte, das war 1953, verlagerte man das Vogelschießen auf die Bleichwiese. Jetzt ist das Vogelschießen das größte Volksfest in ganz Thüringen. Die alten Traditionen werden fortgeführt. Schausteller aus ganz Deutschland kommen jedes Jahr mit neuen attraktiven Fahrgeschäften nach Rudolstadt. Das Vogelschießen findet immer in der letzten vollen Woche (Freitag - Sonntag) im August statt.


Das Rudolstädter Vogelschießen, das sind zehn Tage voller Hightech, Live-Musik und aktueller Charts, ausgewählten Köstlichkeiten aus aller Herren Länder, gutes Bier und natürlich Fahrspaß und Tradition.

Teile diesen Beitrag:
Das könnte dich auch interessieren