Themen: Bachelor, RTL, TV, Rose, Finale, Angelina Heger

Bachelor: War Katja eine Prostituierte?

Ein Insider packt aus.

Spätestens seit gestern Abend gilt Christian Tews als „Herzensbrecher“. Tatsächlich wurden alle Gerüchte der vergangenen Wochen bestätigt und der Junggeselle gab im Finale der RTL-Sendung Katja die allerletzte Rose.

Vielfach ließ der Bachelor in den letzten Wochen durchsickern, dass er die Katja, hübsche Blondine aus Dresden, als seine Traumfrau empfindet. Seit Wochen schon deutete alles daraufhin, dass die attraktive Dresdnerin die diesjährige Bachelorstaffel gewinnen wird. Selbst beim Kennenlernen der Eltern stimmte die Chemie zwischen allen Beteiligten auf Anhieb. Seit dem gestrigen Finale ist es nun endlich offiziell und die beiden können eigentlich zu ihrem Glück stehen. Wenn das Wörtchen eigentlich nicht wäre.

Denn auch Katja hat eine dunkle Vergangenheit. Jetzt tauchten Insiderinfos auf, in denen sie früher angeblich als Prostituierte gearbeitet haben soll. Dass Ihre Eltern ein Bordell besitzen, war für Christian kein Problem. Doch die Konkurrenz behauptete jetzt gegenüber der Bild: „Sie war die Schönste in unserem Haus. Sie erzählte, dass sie nebenher ein wenig Geld verdienen möchte. Leider war sie nicht lange da, war vielleicht an zwei oder drei Terminen da. Danach verschwand sie ohne Verabschiedung“. Ob Christian das auch so leicht wegstecken wird?

Apropos Konkurrenz, Angelina Heger, die Gewinnerin der Herzen, legte gestern Abend einen dramatischen Abgang hin. Nachdem Christian ihr gestand, dass er sich nicht in sie verliebt habe, war die schöne 21-Jährige ziemlich schockiert. Zwar schaffte sie es kein Tränchen zu verdrücken, dennoch sah man der Berlinerin an, dass ihr der Boden unter den Füßen weggerissen wurde. Bislang haben sich viele der Zuschauer ein Happy End für Christian und Angelina gewünscht, was es leider nicht gebenwird. Angelina postete kurz danach bei Facebook ein Herz, das in tausend Teile zersprang. Kopf hoch, Angelina: Andere Mütter haben auch schöne Söhne!

Foto (c) RTL

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren