Themen: Sex, Fakten, Sex & Liebe

7 Sex-Dinge, die alle machen, aber niemand zugibt

Na los, jetzt steh endlich dazu.

Quelle: PhotoMediaGroup/shutterstock.com

Geht es um das Thema Sex will einfach jeder schrecklich tough und sooo selbstbewusst wirken. Irgendwie kannst du einfach nicht zu den kleinen Awkwardmoments und speziellen Vorlieben stehen, weil du das Gefühl hast, damit ganz alleine dazustehen? Dann beruhigen wir dich jetzt, denn im Folgenden werden sich viel mehr Menschen wiederfinden, als sie es zugeben würden. Don´t be so shy.

1. Ungeplante Geräusche: Von Muschifurz bis quiekendes Eichhörnchen statt sexy Stöhnen ist sicherlich auch in deinem Schlafzimmer schon so ziemlich alles dabei gewesen, das euch vielleicht sogar zum Lachen gebracht hat. Halb so schlimm.

2. Pornos schauen: Obwohl doch angeblich alle so aufgeschlossen sind, steht kaum jemand dazu, Pornos zu schauen. Warum denn eigentlich? Anregende Bilder beflügeln so manche Fantasie, Lust und somit das Sexleben

3.Sex während der Periode: Kommt so viel häufiger vor als du denkst. Denn so manche Frau hat immer dann besonders große Lust, wenn sie "Besuch" hat. Als würde das einen Mann abhalten, wenn eine nackte Frau vor ihm liegt.

4. Sextoys: Die ominöse Nachttischschublade mit versauten Sextoys ist eine Tabuvorstellung, dabei hat einfach jeder irgendwelche Sexytoys auf Lager, nur vielleicht nicht im Nachttisch.

5. Nach dem Sex nicht duschen: Wenn es nach dem Sex super entspannt und schön zwischen euch ist und ihr die Nähe genießt, habt ihr sicherlich besseres zu tun, als euch um euren Geruch Sorgen zu machen #thatslife#isso#.

6. Vorgetäuschte Orgasmen: Es hat ziemlich lange Spaß gemacht, aber irgendwie ist heute einer dieser Tage, an denen Frau einfach nicht zum Orgasmus kommt. Weil sie aber weder die Stimmung kaputt machen will noch drei Stunden weiter Sex haben möchte, täuscht sie vor und ganz ehrlich- alle sind glücklich.

7. An jemand anderen denken: Die Gedanken sind frei. Besonders, wenn du schon lange mit deinem Partner zusammen bist, kann es reizvoll sein mal an eine andere Person zu denken. Dabei ist ein weiter entferntes Lustobjekt aus Hollywood natürlich weniger problematisch und eigentlich harmlos, als wenn du feststellst, dass du öfter an jemanden aus Schule oder Arbeit denkst.

Foto: PhotoMediaGroup/shutterstock.com

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren