Themen: Musik, DJ, feat, Boris, Michi

Michi Lange gehört ohne Zweifel zu den Ur-Gesteinen der Hamburger House-Musik Szene. Bereits im zarten Alter von dreizehn Jahren entdeckte er seine Leidenschaft für elektronische Musik, als er sein erstes Keyboard geschenkt bekam. In der Folgezeit wurde das Taschengeld in Turntables und elektronisches Musik-Equipment investiert und 1992 war es schließlich soweit– der Saunakeller im Haus der Eltern wurde zur Soundschmiede umfunktioniert und eigene Produktionsversuche unternommen. Es folgten erste Vinylveröffentlichungen unter dem Projektnamen Altered States, bevor er sich kurze Zeit später mit DJ-Kollege Boris Dlugosch zusammentat. Wie Boris war auch Michi Lange Resident-DJ im legendären Hamburger House-Club FRONT, dessen Ruf weit über die Grenzen Deutschlands hinausging. Seitdem produzieren die Beiden gemeinsam als überaus erfolgreiches Team und die Stars der Szene reichen sich die Klinke in die Hand, um sich von ihnen Remixe anfertigen zu lassen. Neben ihren Mixen für die All-Time-Classics Horny“ von Mousse T., „Sing It Back“ von Moloko und „Groovejet“ von Spiller umfasst sein Remix-Portfolio mittlerweile Namen wie bsw. Mary J. Blige, Jamiroquai, Maria Carey, Lighthouse Family, Moby, Roger Sanchez, Daft Punk,Basement Jaxx, Röyksopp, 2Raumwohnung, Tiefschwarz, Kid Alex, Basement Boys, Jimmy Somerville, Adeva, Alexander O’Neal, Byron Stingily, um nur einige wenige zu nennen. Zur Zeit rockt sein Remix für den Track The Disco Boys feat. Manfred Mann’s Earth Band „For You“ mächtig die Clubs. Aber auch mit eigenen Produktionen wie bsw. B.M.R. feat. Level 42, Boris Dlugosch feat. Roisin Murphy „Never Enough“ oder das unter eigenem Namen veröffentlichte „Brothers And Sisters“ konnten Hits in den Clubs verbucht werden. Als DJ tourt Michi Lange mittlerweile quer durch Europa und begeisterte mit seinen Sets und der perfekten Mischung unterschiedlichster Musikstile auch schon die Clubber in den USA & Kanada.

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren